Unsere Ziele

Die Freundinnen und Freunde der Verfassung setzen sich für eine Gesellschaft ein, die von den Werten Freiheit, Gleichheit und Geschwisterlichkeit geprägt ist, und verfolgen folgende Ziele:

Freiheit in den Bereichen Bildung, Wissenschaft, Religion und Kultur.
Verwirklichung und Bewahrung der Meinungsfreiheit, der Pressefreiheit, der Versammlungsfreiheit, der Glaubens- und Gewissensfreiheit, der persönlichen Freiheit im Umgang mit Krankheit und Gesundheit im Sinne der körperlichen und geistigen Unversehrtheit.

Umfassende rechtliche Gleichheit für alle, unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Glaube, Alter oder Einkommen. Ablehnung von nationalen und internationalen Abkommen, die nicht auf demokratischem Weg zustande gekommen sind oder Ungleichheit begünstigen.

Geschwisterlicher Umgang im wirtschaftlichen Leben, in Produktion, Handel und Konsum von Waren und Dienstleistungen. Leitlinien sind Chancengleichheit, sinnvolle Arbeit, echte Wertschöpfung, Enkeltauglichkeit und das Wohl der in der Schweiz lebenden Menschen und der Menschheitsfamilie als Ganzes. Ablehnung von Geldvermehrung ohne Wertschöpfung, leistungsloser Umverteilung und Raubbau an der Natur.

Die Freundinnen und Freunde der Verfassung verpflichten sich, mit respektvollen und friedlichen Worten und Taten zu sprechen und zu handeln.

Der Vorstand

Marion Russek

Co-Präsidentin, Kassierin
[email protected]

Geboren und aufgewachsen in Zug, dann 20 Jahre im südlichen Afrika im HR und als Unternehmerin tätig. Nach meiner Rückkehr in die Schweiz suchte ich mit meinem Unternehmen im Headhunting während den letzten 25 Jahren Spezialisten für internationale und nationale Arbeitgeber. ... MehrIn 2019 baute ich mein Hobby zum neuen Beruf aus und mache mit wohnpimp.ch nur noch Inneneinrichtungsberatungen.
Die Wirtschaft wurde mit einer spektakulären Unverhältnismässigkeit an die Wand gefahren! Kritische Ansichten werden nicht geduldet, die Meinungsfreiheit wird mundtot gemacht. Regiert wird mittels Panikmache anstatt Transparenz.
Diese Fremdbestimmung widerspricht meiner Lebenseinstellung, und ich kann sie nicht tatenlos hinnehmen.

Werner Boxler

Co-Präsident, Mediensprecher Romandie
[email protected]

Ich leite Männerkreise und Workshops. Dazu bin ich als Livecoach tätig.
Ich habe bereits zu Beginn der ausserordentlichen Corona-Pandemiemassnahmen die Überzeugung gewonnen, dass andere Interessen im Vordergrund stehen, als die Pflege der Gesund ... Mehrheit der Weltbevölkerung. So habe ich dazu aufgerufen, uns auf dem Rütli erneut zu vereinigen, um die Grundrechte des souveränen Volkes zu erneuern und zu bestärken.

Sandro Meier

Sekretariat und Kampagnenleitung Referenden, Newsletter
[email protected]

Ich bin naturverbundener Familienvater und Ökonom und habe in der Finanzbranche und in Kaderpositionen im Detailhandel gearbeitet. Ich bin überzeugt, dass der Weg in eine für alle Menschen lebenswerte Zukunft über grundlegende Veränderungen in unserem ... Mehr Geld- und Wirtschaftssystem führt. Als Verfechter der direkten Demokratie wünsche ich mir mehr unabhängige, kritische Berichterstattung von der vierten Gewalt im Staat - den Medien.

Michael Bubendorf

Mediensprecher & Texte
[email protected]

Ich bin Familienvater und Unternehmer in der Hochseeschifffahrt. Ausgehend von einer freiheitlichen Haltung interessiere ich mich für Zusammenhänge von Wirtschaft und Wohlstand, sowie für neue Wege des Zusammenlebens jenseits autokratischer Herrschaftsformen. In meiner ... MehrFreizeit schreibe ich gern und trainiere meine Abwehrkräfte auch beim Boxen.

Markus Häni

Campaigning, Newsletter, Lektorat
[email protected]

Ich bin Kantonsschullehrer, politisch unabhängig und bin Mitglied im Verein „Freunde der Verfassung“, weil ich mich für die Umsetzung der Ideale „Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit“ einsetze, die in der Schweizerischen Bundesverfassung festgeschrieben sind. Diese Werte sind in der Zeit von ... Mehr Corona offenbar verloren- oder vergessen gegangen, und ich sehe darin einen beträchtlichen Schaden an unserer Gesellschaft und an unserem demokratischen System, der irreparabel sein wird, wenn wir nicht mit den für den Souverän vorgesehenen Mitteln kämpfen. Ich bin fest davon überzeugt, dass auch eine schwere Pandemie in Selbstverantwortung, mit den üblichen demokratischen Prozessen und unter Wahrung der verfassungsmässig garantierten Grundrechte zu meistern ist.

Alec Gagneux

Strassenaktivitäten
[email protected]

Seit 25 Jahren bin ich als Entwicklungs-Dialoger für nachhaltige Entwicklung in Entwicklungsländern aktiv. Drei Komponenten sind Inhalt meiner Arbeit: Angepasste Technologie, freiwillige Familienplanung und direktdemokratische Wirtschaftsregeln.
Das Hauptmotiv, weshalb ich für die Freund/innen der Ver ... Mehrfassung mich einsetzen will, ist der Zweck der Verfassung (Art. 2 BV), der seit Jahren mit Füssen getreten wird.

Christina Rüdiger

Leitung der Regiogruppen Deutschschweiz
[email protected]

Ich war bis zum Sommer 2020 40 Jahre im Schuldienst tätig und habe diese Jahre am Gymnasium sehr genossen. Meine Fächer (Deutsch und Psychologie) gaben mir die Möglichkeit, mit den Schülerinnen und Schülern kontroverse Diskussionen zu führen und politi ... Mehrsche und gesellschaftliche Abläufe von allen Seiten zu beleuchten.
Seit der «Corona-Krise» erleben wir nun eine sehr einseitige Berichterstattung und moralisierende Polarisierung. Wer nicht im öffentlich gesetzten Narrativ mitgeht, findet sich schnell im Lager der «Verschwörungstheoretiker» wieder.
Bei den Verfassungsfreunden habe ich nun eine Bewegung gefunden, in der der breite, offene Diskurs gesucht und gepflegt wird. Ich möchte daran mitwirken, dass wir unser verfassungsmässig verbrieftes Recht auf Meinungs-, Rede- und Versammlungsfreiheit wieder vollumfänglich ausüben können. Einschränkungen, wie wir sie momentan erleben, sind einer Demokratie unwürdig.

Der Beirat

Dr. Astrid Stuckelberger

Nationale/Internationaled Expertin im Gesundheitswesen

Gerald Brei

Dr. iur., Rechtsanwalt

Dr. Klaus Rüdiger

Dr. phil., Historiker und Mittelschullehrer

Philipp Kruse

Rechtsanwalt, LL.M.

Dr. med. Björn Riggenbach

Dr. med. Marco Caimi

Publizist und Arzt

Das Team

Andi Müller

IT Systems

Anita Grogg

Bearbeitung Mail-Anfragen

Catherine Touaibi

Direktions-Assistentin Westschweiz

Kilian Bohren

Webshop, Einkauf und Logistik

Marcos Miramontes

Social Media

Marion Ricciardi

Assistenz Marion Russek

Ralf Naumann

WebMaster

Sandra Meier

Der Verein

Die Freundinnen und Freunde der Verfassung verpflichten sich, im Sinne der Präambel der eidgenössischen Bundesverfassung für eine freie, souveräne, gerechte, solidarische, humanistische und das Leben respektierende Schweiz einzustehen. Sie erneuern den auf dem Rütli geschlossenen Pakt und bekennen sich zur Verfassung im geschwisterlichen Geiste der Gründer der Eidgenossenschaft.

 

Auf dem Laufenden bleiben:

Newsletter abonnieren!
 

Jahresbericht 2020:

Jahresbericht 2020 - Deutsch 

Rapport annuel 2020 - Français 

Rapporto annuale 2020 - Italiano 

Charta

Die Freundinnen und Freunde der Verfassung stehen im Sinne der Präambel der eidgenössischen Bundesverfassung (BV) für eine freie und souveräne, gerechte, solidarische, menschenwürdige und alles Leben respektierende Schweiz ein. Sie erneuern den auf dem Rütli geleisteten Eid und bekennen sich zur Verfassung im geschwisterlichen Geiste der Gründer der Eidgenossenschaft.


Die Freundinnen und Freunde der Verfassung setzen sich für eine gewaltfreie und den Frieden fördernde Gesellschaft ein, die von den Werten Freiheit, Gleichheit, Geschwisterlichkeit, Transparenz und Toleranz geprägt ist, und fördern in Wort und Tat die Bewahrung folgender Werte:

  • Unabhängigkeit in den Bereichen Bildung, Wissenschaft, Politik, Religion und Kultur: Verwirklichung und Bewahrung des Rechts auf freie Meinungsäusserung, der Pressefreiheit, der Versammlungsfreiheit, der Glaubens- und Gewissensfreiheit sowie der persönlichen Freiheit im Umgang mit Krankheit und Gesundheit zur Wahrung der körperlichen und geistigen Unversehrtheit.
  • Das Recht des Souveräns auf Verhältnismässigkeit staatlichen Handelns: Der Souverän als oberste Staatsmacht hat das Recht auf volle Transparenz bezüglich staatlichen Handelns sowie das Recht auf Überprüfbarkeit und Mitbestimmung bei staatlichen Massnahmen.
  • Rechtliche Gleichheit für alle, unabhängig von Nationalität, Herkunft, Geschlecht, Hautfarbe, Glaube, Alter oder Vermögen, bei gleichzeitiger Förderung der kulturellen Vielfalt. Einsatz für nationale und internationale Abkommen, die auf demokratischem Weg zustande kommen und Gerechtigkeit begünstigen.
  • Geschwisterlicher Umgang im wirtschaftlichen Leben, in Produktion, Handel und beim Konsum von Waren und Dienstleistungen. Leitlinien sind eine gemeinwohlorientierte Wirtschaftsweise, sinnvolle Erwerbsarbeit und daraus resultierende Wertschöpfung, soziale und ökologische Enkeltauglichkeit, Solidarität und das Wohl der in der Schweiz lebenden Menschen sowie der Menschheitsfamilie als Ganzes. Eine Währung, die von anderen Währungen unabhängig ist, die möglichst keinen Kaufkraftverlust bietet und den Wachstumszwang eliminiert. Die Nutzung der Währung muss die Anonymität des Einzelnen gewährleisten.

Die Freundinnen und Freunde der Verfassung respektieren jedes Lebewesen und verpflichten sich, mit achtsamen und friedvollen Worten und Taten zu sprechen und zu handeln.

Bern, 3. November 2020