Verschiedene Organisationen laden ein zum Schweigemarsch in Genf. Die Teilnehmer bringen schweigend ihre Solidarität mit den Menschen zum Ausdruck, die von den Regierungsmassnahmen wirtschaftlich am stärksten betroffen sind; Menschen die in der Gastwirtschaft, in Sportbetrieben, der Kultur und zahlreichen weiteren Sektoren ihren Lebensunterhalt verdienen.

Da es sich um einen Schweigemarsch handelt, können auch Menschen teilnehmen, die kein Französisch sprechen.

Am Samstag, 07.11.2020 um 13 Uhr kommen Menschen auf dem Messeplatz in Basel zusammen, die sich für die Demokratie und Grundrechte stark machen. An der Kundgebung werden hochkarätige Exponenten aus Medizin, Politik und Sport sprechen.

Da die Kunst und deren Exponenten in diesem Jahr arg unter die Räder kommen, freuen wir uns auch sehr auf die musikalischen Beiträge von Sam Moser und Jessie. Für Unterhaltung mit intellektuellem Anspruch sorgt Satiriker und Autor Andreas Thiel.

Die Basler freuen sich couragierte Menschen aus der ganzen Schweiz am Rheinknie willkommen zu heissen.

Da unser Verein - mit mittlerweile 1300 Mitgliedern - bei einem Anlass im kleinen Kreis nicht beschlussfähig ist, wird aus der geplanten Mitgliederversammlung ein Zusammentreffen von Menschen, die sich unter anderem in Arbeitsgruppen einbringen möchten.

Weitere Details erhalten unsere Vereinsmitglieder direkt.

Das Aktionsbündnis Urkantone für eine vernünftige Corona-Politik lädt ein zur Kundgebung in Lachen.

Redner:

Josef Ender, Sprecher Aktionsbündnis Urkantone
Prisca Würgler, Lehrerin, Erstfeld
Pirmin Schwander, Nationalrat, Lachen
Dr. med. Regina Möckli, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie FMH, Schlatt
Andreas Thiel, Satiriker und Essayist
Iwan Iten, Unternehmer, Restaurant Raten, Oberägeri
Daniel Trappitsch, Präsident Netzwerk Impfentscheid

Zur akustischen Untermalung treten Trychler auf.

Die Kundgebung findet statt in Lachen auf dem Seeplatz am Hafen.